16.06.2007: Ehemaligentreffen

Zum ersten Mal hat dieses Jahr ein Ehemaligentreffen stattgefunden, das mit der Sommertanzparty der AG verbunden war.

Bis zuletzt wusste die AG Gesellschaftstanz, die die Veranstaltung maßgeblich organisiert hat, überhaupt nicht, mit wie vielen Gästen sie zu rechnen hatte. Dementsprechend schwierig war die gesamte Planung. Die Veranstaltung war so gut besucht, dass wir noch zweimal Getränke nachkaufen mussten (Beim nächsten Mal bekommen wir direkt einen Kühlwagen.). Es waren sehr viele Ehemalige da, viele von ihnen haben ehemalige Mitschüler getroffen, die sie schon lange Zeit nicht mehr gesehen hatten. Die Wiedersehensfreude war teilweise unüberseh- und unüberhörbar. Somit war das Ehemaligentreffen ein großer Erfolg!

Als schwierig hat sich die Musikauswahl herausgestellt. Eine neunköpfige Band der Marienschule, die zum ersten Mal in dieser Zusammensetzung aufgetreten ist und sehr gut gespielt hat, hat für Unterhaltung gesorgt, in den Pausen wurde Musik eingespielt, bei der – wie immer – auch Wünsche willkommen waren. Diese reichten von Disco-Musik bis zu Langsamem Walzer. Wir haben uns bemüht, auf alle Wünsche einzugehen und die Musik zu mischen, und hoffen, dass für jeden etwas dabei war.

Insgesamt waren die Rückmeldungen durchweg positiv. Wir hoffen daher, dass das nächste Ehemaligentreffen auch ein großer Erfolg wird. Als Termin soll das letzte Wochenende vor den Sommerferien beibehalten werden.

Um alle Ehemaligen der MSE zukünftig besser erreichen zu können und um diesen die Organisation von Stufentreffen zu erleichtern, hat Peter Adam eine Ehemaligen-Datenbank entwickelt, die vorläufig unter ehemalige-mseu.ag-gesellschaftstanz.de zu erreichen ist. Wer Kontakt zu seinen ehemaligen Mitschülern oder anderen Ehemaligen halten oder wieder Kontakt zu ihnen bekommen möchte, kann sich dort eintragen und Kontaktdaten seiner Wahl hinterlassen. Öffentlich sichtbar sind bei jedem Jahrgang nur die Namen derer, die sich eingetragen haben, und ein Hinweis darauf, welche Kontaktdaten vorliegen. Mit dem Eintrag in die Datenbank muss man sich damit einverstanden erklären, dass diese Daten (ausschließlich) für die Kontaktaufnahme mit Ehemaligen weitergegeben werden können.