03.02.2006: 4. Galaball

Etwa 250 Gäste haben den 4. Galaball der AG Gesellschaftstanz besucht und so zu einem großen Erfolg gemacht. Wie bereits in den letzten beiden Jahren hat die Band “Happy Sound” ab 20:00 Uhr abwechslungsreiche Tanzmusik gespielt, wozu die Gäste fleißig getanzt haben.

Aus Gründen der Abrechnung mit der GEMA wurde der Eintrittspreis auf 2,50 € reduziert. Um freiwillige Spenden wurde gebeten, um die Unkosten bezahlen zu können. Da die Spendenbereitschaft der Gäste erfreulich groß war (Vielen Dank!), war dies möglicherweise der erste Ball, der kein Minus gemacht hat.

Thomas Grommes hat die stilvolle Dekoration der Aula geplant. So wurden vom AG-Team seit Ende Dezember fleißig Glasflaschen gesammelt, die mit Hilfe von Geschenkfolie, Wasser und Farbe zu sehr schönen (und zugleich billigen) Kerzenhaltern umfunktioniert wurden. Für die übrige Dekoration wurden neue Materialien erworben und alte neu eingesetzt.

Nachdem die Kombination von Ball und Buffet im letzten Jahr bereits erfolgreich verlaufen ist, hat die Kochgruppe “Pink Point” der Marienschule auch dieses Mal wieder für ein aufwendiges Buffet gesorgt. Kurz vor dessen Eröffnung waren die Buffetkarten nach dem Vorverkauf und etwa 1:30 Stunden Abendkasse ausverkauft. Falls Pink Point nächstes Mal wieder ein Buffet anbietet, sollten die Karten also möglichst im Vorverkauf erstanden werden.

Ein Höhepunkt des Balls war der großartige Auftritt von Heinrich und Monika Schmitz aus Euskirchen, einem bekannten Turniertanzpaar der Senioren Sonderklasse Standard, die die höchste Amateurklasse im Tanzsport ist. Dies sollte jedoch nicht den Eindruck erwecken, dass man perfekt tanzen können muss, um sich in der Marienschule auf die Tanzfläche wagen zu können. Auch Anfänger sind immer willkommen, schließlich soll in der AG Spaß am Tanzen vermittelt und eventuell ein neues Hobby entdeckt werden.

Neu war in diesem Jahr auch der Verkauf von Tanzschritt-Beschreibungen. Alle bis zum Ball erhältlichen “Merkblätter” konnten in einem Hefter für 10 Euro erworben werden. Auch bei zukünftigen Bällen wird es ähnliche Angebote geben, eventuell auch bei Tanzpartys.

Für Kritik, Lob, Anregungen und Verbesserungsvorschläge über Mail ist die AG immer dankbar, damit bei zukünftigen Veranstaltungen Ihre Wünsche berücksichtigt werden können.